.

Nachhaltigkeit

Grundsätzlich bin ich eine glühende Verfechterin der Nachhaltigkeit! Nur schließen sich Luxusgegenstände und Gegenstände, die man nicht wirklich zum Leben braucht - und damit auch wieder zum Luxus zählen - meistens gegenseitig aus. Da Malen aber 1. meine Leidenschaft ist und ich 2. die Welt mit meinen Kunstwerken ein wenig verschönern möchte und ich ebenso 3. mit meinen Gemälden positive Emotionen, wie Freude, Geborgenheit, Frieden, Glück und Liebe, in deine 4 Wände bringen möchte, werde ich aus Umweltschutz-Gründen die Malerei wohl nicht aufgeben. Daher freue ich mich, viele nachhaltige und tierfreundliche Wege gefunden zu haben, meiner Leidenschaft doch noch Ausdruck zu verleihen und Du kannst meine Kunst mit einem guten Gewissen kaufen.

Hier ist die Nachhaltigkeits-Liste, an die ich mich halte:

Alle meine Materialien sind vegan und somit sind die C02-Emissionen niedriger als bei Materialien, die tierische Bestandteile beinhalten.

Das Holz meiner Keilrahmen und der Bilderrahmen kommt nicht aus dem Regenwald. Es handelt sich um Holz aus zertifizierten, europäischen Pinienwäldern. Durch meine Kunstmaterialien werden weder unsere grüne Lunge (der Regenwald) zerstört, noch haben die einzelnen "Bauteile" meiner Kunstmaterialien einen langen Anfahrtsweg. Für weitere Informationen kann gerne die Kunsthandelsfirma Boesner in Witten kontaktiert werden.

Ich arbeite nicht mit Wegwerf-Hilfsmitteln. Was sind Hilfsmittel in der Malerei? Z. B. bei der Mischpalette arbeiten viele Künstler mit Einweg-Papptellern. Ich benutze hingegen eine Mischpalette aus Glas oder Porzellan, wo man die alte Acrylfarbe immer wieder von abziehen und neu verwenden kann. Außerdem benutzen viele Künstler und Künstlerinnen Folien und Küchenpapier, um bestimmte Maltechniken anzuwenden, die Pinsel abzuputzen oder Farbe abzuwischen. Hier benutze ich ein altes Küchenhandtuch, welches immer wieder neu benutzt werden kann. Zusätzlich werde ich in nächster Zeit immer mehr von Acrylfarben zu Alkydfarben wechseln mit einer wasserbasierten Farbrezeptur auf Pflanzenölbasis.

Meine freiwillige Fürsorge-Verpflichtung

Ich spende. Und ich spende gerne. Einen Teil meiner Einnahmen aus den Umsätzen der Gemälde gebe ich mehrfach im Jahr an folgende Organisationen weiter:
- WWF Deutschland (wwf.de)
- Peta Deutschland e. V. (peta.de)
- Gut Aiderbichl GmbH (gut-aiderbichl.com)
- TiNo e. V. Tiere in Not (tino-ev.de)
- Veto Tierschutz GmbH (veto-tierschutz.de)